Urlaubsblog Teil 1

Nach einer ersten kurzen Auszeit melde ich mich aus der ersten Urlaubswoche zurück. Mit Urlaub verbindet jeder etwas Anderes. Für die einen sind es interessante Trips in die Metropolen dieser Welt und für die anderen Entspannung an meterlangen Sandstränden. Für mich bedeutet Urlaub zunächst einmal raus aus dem Alltag und sportlich aktiv sein. So ging es in der ersten Woche mit dem Rad eine Teilstrecke des Rheines entlang. Gemeinsam mit meiner Partnerin fuhr ich an malerischen Weinbergen, Burgen und Promenaden vorbei. Durch Wälder, Parks und eine essbare Stadt. Wir begegneten einem Mann der Barfuß das Landdurchquert und dabei versucht einen Weltrekord aufzustellen. Unterwegs übernachteten wir einfach dort wo es uns oder das Wetter hintrieb.

Teilstrecke 1: Ingelheim nach Koblenz

Immer am Rhein entlang bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 25° starteten wir in Ingelheim am Rheinradweg. Die ersten 100 km ließen sich bei der Temperatur und noch starken Beinen gut bewältigen. Schnell viel uns auf, dass viele Campingmöglichkeiten entlang der Strecke gegeben sind, also beschlossen wir auf der nächsten Tour das Zelt einzupacken. Die erste Nacht verbrachten wir in einem Hotel in Koblenz.

Teilstrecke 2: Koblenz nach Remagen

DSCF2036

Am nächsten Tag starteten wir durch das Frühstücksbuffet gestärkt in den Regen. Zwischen schönen Abschnitten in der Natur will ich euch die Schattenseite nicht verheimlichen – die Industriestädte. Diese extremen Gegensätze bringen einen ins Grübeln und lassen die Natur erst richtig wertschätzen.

In Andernach machten wir halt und schauten uns die essbare Innenstadt an. Andernach gilt als Wegbereiter des Urban Farming in Deutschland, absolut sehenswert!

DSCF2054

In Remagen verbrachten wir die Nacht in der Pension „Vanoli B&B“. Diese können wir absolut weiterempfehlen. Schöne Zimmer, ein kleiner Garten und ein äußerst zuvorkommender Gastgeber zeichnen diese aus. Spätestens am Ende des zweiten Tages ist man froh eine gute Radhose dabei zu haben. Was ihr sonst noch beim Gepäck beachten solltet habe ich euch hier zusammengestellt: Tipps zur Radreise.

Abschnitt 3: Remagen nach Köln

Der letzte Teil unserer Reise endete in Köln. Dort kamen wir schon mittags an und stiegen nach einem guten Mittagessen Nähe des Dom´s in die Rheinbahn zurück Richtung Heimat. Auf dem Rückweg ließen wir den Rheinradweg nochmal Revue passieren und sind uns einig, es lohnt sich diese Strecke mal zu fahren.

Nächste Woche sind wir im bayrischen Wald den sportlichen Urlaub fortsetzen. Darauf folgt dann Reiseblog Teil 2.

 

Dieser Artikel enthält Werbung für die der Autor keinerlei Gegenleistung bekommt.

Ein Gedanke zu “Urlaubsblog Teil 1

  1. Hallo ! Hier ein Gruß aus der Pension Vanoli B&B in Remagen mit einem Großen Dankeschön für die Weiterempfehlung !!
    Ist ja schön, daß die Aldo Berti Tour auch so immer größere Kreise zieht !!
    Komme gerne zu diesem Blog zurück, um über Bayern zu lesen!

    Grüße von Antonio Vanoli

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s